Kopfzeile

Inhalt

Evang.-ref. Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach

Nicht mit bedeutenden Kunstwerken kann die Grenchner Zwinglikirche aufwarten. Sie beeindruckt aber durch ihre protestantische Schlichtheit im neuromanischen Stil! Ihr Erbauer war der Architekt Karl Indermühle (1877-1933). Er hat die Friedenskirche Bern einige Jahre zuvor im fast identischen Stil erbaut.
Nicht mit bedeutenden Kunstwerken kann die Grenchner Zwinglikirche aufwarten. Sie beeindruckt aber durch ihre protestantische Schlichtheit im neuromanischen Stil! Ihr Erbauer war der Architekt Karl Indermühle (1877-1933). Er hat die Friedenskirche Bern einige Jahre zuvor im fast identischen Stil erbaut.
Die drei runden Fenster in der Eingangsfront auf der Westseite der Kirche wurden vom heimischen Glasmaler Max Brunner (1910-2007) geschaffen. Sie stellen die im Christentum bekannten Symbole Fisch, Lamm und Taube dar.
Drei Fenster! Zufall oder Absicht des Architekten? Bewusstes oder gefühlsmässiges Anlehnen an die Dreieinigkeit? Die Fenster sind gleichsam eine Rückenstärkung der Gemeinde - beim Verlassen der Kirche in Gedanken mit auf den Heimweg zu nehmen. Der Fisch war das Erkennungszeichen der unter den römischen Kaisern verfolgten Christen.
Evang.-ref. Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach
Zwinglistrasse 9
2540 Grenchen

Tel. 032 654 10 20
info@grenchenref.ch
Website